Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) verbindet moderne Wissenschaft mit universitärer Tradition.
Als weltweit renommierte veterinärmedizinische Hochschule bietet die TiHo im Umfeld von Lehre, Forschung und Dienstleistung als Arbeitgeberin für über 1.000 Beschäftigte in Instituten, Kliniken und Verwaltung ein vielseitiges und interessantes Aufgabenspektrum.

Die TiHo als Arbeitgeberin


  • Wir sind eine weltoffene Hochschule.
  • In der Tiermedizin nehmen wir weltweit einen Spitzenplatz ein.
  • Die Zufriedenheit unserer Beschäftigten liegt uns am Herzen.
  • Wir bieten ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld.

VMTA / BTA oder gleichwertig (m/w/d)

bis EG 8 TV-L; Vollzeitbeschäftigung, zunächst befristet für 2 Jahre

in der Reproduktionsmedizinischen Einheit der Kliniken. Eintrittstermin: nächstmöglich

Aufgabengebiet

Zu den Aufgaben gehören insbesondere
  • (Kryo-)Konservierung von Eizellen, Spermien, Embryonen, Gewebe
  • In-vitro-Produktion (IVP) von Embryonen
  • molekularbiologisches Arbeiten (DNA- RNA Extraktion, RT-PPCR)
  • (immun)histologische Untersuchungen
  • Wartung und Justierung von Großgeräten (Mikromanipulation, CASA, Durchflußzytometrie)
  • Mitarbeit bei Forschungsstudien sowie bei Lehrveranstaltungen

Einstellungsvoraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum / zur VMTA,  zum / zur BTA oder gleichwertige Qualifikation
  • Erfahrung im Bereich In-vitro-Produktion (IVP) von Embryonen sind wünschenswert

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsdiensten

Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Bezahlung erfolgt bis Entgeltgruppe 8 TV-L, je nach persönlicher Qualifikation.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.



Kontakt

Für Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Sieme, Telefon +49 511 953-8530, zur Verfügung. Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis spätestens zum 31.01.2022 per E-Mail in einer PDF-Datei an harald.sieme@tiho-hannover.de zu richten.

Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Infos dazu finden Sie unter www.tiho-hannover.de/ds-bew

Image
Zurück zur Übersicht